Homepage Ende - DasGuteU

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nach fast 18 Jahren habe ich meinen Netzauftritt massiv reduziert.

Warum? Datensparsamkeit wegen der Übernahme des Internet durch die großen Konzerne und die Geheimdienste.

Von mir existieren Daten im Netz, leider vor allem auch durch Menschen, die nicht wissen was sie tun! Die nicht wissen was z.B. Identitätsdiebstahl /(Beispiel)ist, sonst hätten sie nicht schon
vor Jahren bei einer Firma Whats App ihre sensibelsten Daten (Kontonummer, Adresse, Telefonnummer) eingegeben, ohne das diese Firma zu diesem Zeitpunkt bekannt war oder/und ohne deren Leistungen zu kennen. Die App war auf dem Handy vorinstalliert, das reichte. [facepalm]
Die AGB war einfach zu viel zu lesen und so hat man zugestimmt sämtliche Daten, Telefonnummern auf dem Handy zur Nutzung freizugeben.
Ohne bei Facebook zu sein landet man also durch seine Freunde/Verwandte trotzdem dort. Vielen Dank dafür. Ihr seit eine Zierde für die Menschheit. :(

Der Mutterkonzern von Whats App Facebook hat mittlerweile genausoviel Daten von Menschen, die nicht bei Facebook oder einer Tochterfirma sind. Hier mal ein Beispiel was alles gespeichert wird. Das ist weitaus schlimmer als Stasi und Gestapo zusammen,  vermutlich sogar mehr als die NSA an Daten hat.

Es gibt mehr als 11 gute Gründe sich wenigstens nach einer Alternative umzusehen, denn die Kritik an Facebook ist leider konkrete Wahrheit.

Ich bin z.B. via Wire, ICQ, Jabber erreichbar. Twitter nutz ich nur noch als Nachrichtenfeed, weil mir das einfach zu "to much" ist meinen ständigen Status zu posten. Wen juckt das schon und warum muß ich alles von mir preisgeben?
Auch wenn die anderen Firmen auch Daten sammeln, man geht einfach nicht zur Mutterfirma der NSA. Facebook ist ein no go!
Guckt nach Software die den Sourcecode oder wenigstens Teile davon offen legen.

In den 80igern sagte man mir es wäre doch toll, wenn man nur Werbung für Produkte bekäme die einen interessieren.
Heute bekomme man für Produkte die man sich interessiert höhere Preise und für Produkte die einen nicht interessieren Sonderpreise angeboten. Ausprobieren: Mal in z.B. Amazon suchen und mal durch Suchmaschiene, besser nicht Google.

Mittlerweile werden Bewegungsprotokolle von jedem bei Google (Android) und dem Provider (Vodafone, Telekom etc) gespeichert.
Ja ja, das kann man abschalten (nutzt nichts), ist dann aber leider nur für den Datensammler teuerer, dann muß der die Daten nämlich selber zwischenspeichern. Notiert werden die ja trotzdem beimn Orts/Sendemastwechsel.
Gleiches Prinzip wie bei Kindern, die sich die Augen zu halten, die werden aber trotzdem gesehen.
Lasst euch also nicht verarschen!!!

Die gerade besuchten Orte werden aber leider nicht durch das einloggen des Handy im Netz gespeichert, sondern auch, wenn man mit Karte zahlt ...

Jetzt muß ich erst einmal nach Luft schnappen!
Vielleicht schreib ich ja noch einmal was.

Ihr aber jedoch popelt bestimmt lieber weiter im Auto in der Nase und habt nichts zu verbergen.
Ich schon, meine Privatsphere!

Bist Du nicht der Kunde, dann bist Du das Produkt

Ergänzende Links
===========


Hardware:
USB-Kabel mit GPS und verstecktem Mikrophone
Dark Caracal: Große Spionage-Kampagne setzt auf manipulierten WhatsApp-Messenger

Software:
Facebook kann WhatsApp-Chats einsehen – trotz Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
WhatsApp illegal?

Spionagetechnicken, auch offline:
Schon beim Öffnen einer E-Mail riskierst Du deine Privatsphäre
Apps & Dienste: Die Telefonnummer löst die Mailadresse ab
Session-Replay-Script
Session-Replay: Viele beliebte Webseiten zeichnen jegliche Texteingabe auf
Targeting: Die nächste Generation
Facebook legt Schattenprofile über alle an
Welche Daten haben Facebook/Google, ein Selbsttest
Teil 2: Facebooks Daten als ZIP
Wie Facebook dich ausspioniert, auch ohne dein Mikro abzuhören
Facebook durchleuchtet die geistige Gesundheit seiner Nutzer
Endlich auch offline verfügbar: Gläserne Kunden
Gesichtserkennung im Stadion liegt zu 93 Prozent falsch
Wales: Gesichtserkennung markierte Tausende fälschlich als Kriminelle
Bestandsdatenauskunft 2017: Behörden haben alle zweieinhalb Sekunden abgefragt, wem eine Telefonnummer gehört

Änderung des Verhaltens:
Überwachen und Strafen
Der Sch... mit dem Schw...
Die Kontrolle verloren
US military intelligence agencies have influenced over 1,800 movies and TV shows
Manipulation der Massen
Zensur:
Wie Twitter Konten in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt blockiert
Bundesministerien blockieren auf Twitter Nutzer nach Gutdünken

Abfragen
Europäische Polizeidatenbank: 150 Abfragen pro Sekunde im Schengener Informationssystem

Querdenker:
Wie ein Wissenschaftler lernte, dass sich rationales Denken nicht lohnt

Selbsthilfe, safer Internet:
Kleines Einmaleins der digitalen Selbstverteidigung
Datenschutzeinstellungen schärfer stellen
Facebook: Endlich die bunten Apps rausschmeißen
Das Internet weiß alles über dich – about:blank zeigt „Data Detox“ als Gegenstrategie


Warum machen generieren die so viel Geld, wenn ihr nichts zahlt? Mal drüber nachdenken
.



ONLINEZEIT
eXTReMe Tracker
Seit dem 18.11.1999

Ich unterstütze den Chaos Computer Club

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü